Aufräumen nach Verkehrsunfall

Dienstag, 22.11.2022

 

Die Feuerwehr Bramberg wurde um 12:09 Uhr zum Aufräumen nach einem Verkehrsunfall im Bereich Kläranlage alarmiert. 

 

Für die Zeit der Aufräumungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet, die zweite Fahrbahn musste über den Ortsteil Dorf ausweichen.

 

Nach der Bergung der Fahrzeuge konnte die Feuerwehr Bramberg wieder in die Zeugstätte einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Somit war der Einsatz um ca. 13:15 beendet.  

 

22.11.2022

Fahrzeuge:

RLF-A, TLF-A, KLF-A

Einsatzzeit:

von 12:09 Uhr bis 13:15 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

22 Mann

 


Fahrzeugbergung aus Graben

Freitag, 04.11.2022



Zum zweiten Einsatz an diesem Tag wurde die Feuerwehr Bramberg telefonisch zu einer Fahrzeugbergung gerufen. 

 

In der Malerstraße war ein PKW fahrerlos in den Ganggraben gefahren. Eine Bergung mittels Seilwinde war ohne Beschädigungen des Fahrzeugs nicht möglich. Somit kam unser Bergebalken erstmals zum Einsatz und der PKW konnte mittels LKW Kran schonend aus dem Graben gehoben werden. 

04.11.2022

Fahrzeuge:

RLF-A

Einsatzzeit:

von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

5 Mann

 


Wassereintritt Rosenbühel

Freitag, 04.11.2022


 

Um 13:20 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bramberg von der LAWZ Salzburg mit dem Alarmtext Auspumpen, Wasserschaden alarmiert. 

 

In einen Lagerraum beim Rosenbühel war Oberflächenwasser eingedrungen. 

 

Die Feuerwehr Bramberg legte den Raum mittels Wassersauger trocken und rückte kurze Zeit später wieder in die Zeugstätte ein.  


04.11.2022

Fahrzeuge:

RLF-A, KLF-A

Einsatzzeit:

von 13:20 Uhr bis 14:05 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

24 Mann inkl. Bereitschaft

 

 

 


Suche nach einer vermissten Person

Samstag, 17.09.2022

Am Samstag, 17.09.2022, wurde die Feuerwehr Bramberg um 23:41 von der LAWZ zur Unterstützung der Polizei bei einer Suchaktion alarmiert. Abgängig war ein 57-jähriger Bramberger, der am Nachmittag nicht von der Arbeit zurückgekommen war.  Laut angeben der Angehörigen war dieser mit dem Fahrrad unterwegs.

 

Die Feuerwehr Bramberg teilte sich in kleinere Suchtrupps auf und es wurden mehrere mögliche Routen, sowie auch beide Seiten der Salzach direkt neben dem Radweg abgesucht.

 

Unweit der Ortsgrenze zu Hollersbach konnte das Fahrrad des 57-jährigen gefunden werden. In weiterer Folge übernahm die Wasserrettung die Suche mittels Boot und wurde von der Feuerwehr Bramberg, zur Ausleuchtung, noch bis zur Salzachbrücke in Hollersbach begleitet. Danach konnte der Einsatz für die Feuerwehr Bramberg um ca. 02:00 beendet werden.

 

Seitens der Behörde wurde im Feuerwehrhaus Hollersbach eine Einsatzleitung zur Koordinierung zwischen Polizei, Wasserrettung und Feuerwehr eingerichtet. 

 

Sämtliche Feuerwehren bis Högmoos waren zum Besetzten der Brücken und Absuchen der Uferbereiche alarmiert. Um 04:30 wurde die Suche ergebnislos abgebrochen und bei Tageslicht von der Wasserrettung fortgesetzt. 

 

 

Laut einer Aussendung des Landes Salzburg waren insgesamt ca. 270 Kräfte von Feuerwehr und Wasserrettung im Einsatz.

 


17.09.2022

Fahrzeuge:

TLF-A, RLF-A, KLF-A, MTF-A

Einsatzzeit:

von 23:41 Uhr bis 02:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

37 Mann

Sonstige Kräfte:

BH Kat Referent, BFK, AFK, Polizei,

Wasserrettung, Rotes Kreuz

 

 


Türöffnung

Samsat, 10.09.2022


 

Um 12:19 wurde die Feuerwehr Bramberg zu einer Türöffnung aufgrund eines medizinischen Notfalls in der Wennserstraße alarmiert.  

10.09.2022

Fahrzeuge:

RLF-A

Einsatzzeit:

von 12:19 Uhr bis 13:15 Uhr

Einsatzleiter:

OBI Manuel Schmiederer

Mannschaftsstärke:

22 Mann inkl. Bereitschaft

 

 


Erneutes Unwetter

Montag, 15.08.2022


Am Montag, dem 15.08.2022 wurde die Feuerwehr Bramberg  um 20:23 aufgrund des extrem starken Regens (40 Liter in 45 Minuten) zu mehreren Einsätzen alarmiert, da die Oberflächenentwässerung überfordert wurde.

 

Bei einem Hotelgebäude drang das Wasser in den Keller (Kinderbereich) und in einen Teil des Wohnungsbereiches ein. Mithilfe von Tauchpumpen und Wassersaugern konnte das Gebäude weitestgehend vom eingedrungenen Wasser befreit werden.

 

Am Sonnberg (Leiten) ging eine Mure ab, wobei für die Aufräumarbeiten ein Bagger angefordert werden musste. Danach wurde der abgerutschte Bereich mir einer großen Plane abgedeckt, um das Eindringen von noch mehr Wasser in den durchnässten Boden zu verhindern.

 

Tank und Pumpe Bramberg rückten zu einem Privathaus nach Steinach aus um mit der Kanalratte ein Rohr zu reinigen und mit dem Wassersauger die Innenräume trocken zu legen.

 

Nachdem alle Einsatzstellen abgearbeitet waren, konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

 

15.08.2022

Fahrzeuge:

TLF-A, RLF-A, VF-A, KLF-A, MTF-A

Einsatzzeit:

von 20:23 Uhr bis 23:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

40 Mann

 


Personenevakuierung Habachtal

Freitag, 05.08.2022 und Samstag, 06.08.2022


Am Freitag dem 05.08.2022 um 19.00 Uhr wurde OFK Andreas Hofer vom BFK Pinzgau informiert, dass beim Gasthof Alpenrose im Habachtal eine große Mure abgegangen sei, derzeit aber kein Feuerwehreinsatz erforderlich ist.

 

Um 19.25 Uhr kam schließlich die Nachricht, dass auch im Bereich des Windbaches eine Mure abgegangen ist, und der Habachtalweg somit nicht passierbar  ist. Da noch sehr viele Wanderer im Habachtal unterwegs waren, war es die Aufgabe der Feuerwehr, gemeinsam mit einem Taxiunternehmen die Leute aus dem Tal zu bringen.

 

Im Bereich des Windbaches wurde der Weg ausgeleuchtet und den Personen über den Bach geholfen. In diesem Bereich war auch schweres Gerät im Einsatz. Die Leute wurden mit Taxis und Feuerwehrfahrzeugen zum Habachtalparkplatz gebracht.

 

Als schließlich der Talweg auch außerhalb der Enzianhütte nicht mehr passierbar war, wurde der Einsatz beendet und ca. 30 Personen mussten in der Enzianhütte übernachten.

 

Nachdem der Weg wieder halbwegs freigelegt wurde, konnten die Wanderer am Samstagmorgen das Tal zu Fuß verlassen.

 

Ältere Leute, Familien mit Kinder - ca.20 Personen wurden mit dem KLF-A zum Parkplatz gebracht. 

 

 

05.08.2022

Fahrzeuge:

KLF-A, MTF-A

Einsatzzeit:

von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

10 Mann inkl. Bereitschaft

 

06.08.2022

Fahrzeuge:

KLF-A

Einsatzzeit:

von 07:30 Uhr bis 10:30 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

2 Mann

 


Tierrettung Mühlbachtal

Freitag, 05.08.2022


Am Donnerstag, den 04.08.2022, wurde die Feuerwehr Bramberg vom Schilternbauer verständigt, dass im Mühlbachtal in der Häferlalm 5 Kalbinnen in einen extrem steilen Graben abgestürzt sind.

 

Drei Tiere konnten bereits von den Landwirten selber aus dem Graben gerettet werden. Durch die einbrechende Dunkelheit wurde der Einsatz auf den 05.08.2022 verschoben. 

 

Es wurden durch den BFK Pinzgau bereits ein Hubschrauber für eine eventuelle Rettung beordert. Um 05:30 rückten 10 Mann der Feuerwehr Bramberg mit VF-A und MTF-A ins Mühlbachtal aus. Da durch die starken Unwetter der letzten Woche der Mühlbachtalweg nicht passierbar war, musste über den Mühlbacher Sonnberg und die Stangenalm zugefahren werden. Nach ca. 1 Stunde Fahrzeit sind wir auf der Alm angekommen. Nach einer weiteren halben Stunde Fußmarsch konnten die Tiere erreicht werden.

 

Es musste über das steile und verwachsene Gelände ein Weg gegraben werden um die Tiere zu befreien. Da die Kalbinnen hoch trächtig sind wurde versucht einer Hubschrauberrettung zu entgehen, da  eine Sedierung durch den Tierarzt für die Kälber tödlich gewesen wäre.

 

Mit vereinten Kräften und guten zurufen durch die Bäuerin gelang es nach ca. 1,5 Stunden die Tiere unverletzt aus dem Graben zu retten.

 

 

 

Fahrzeuge:

VF-A, MTF-A

Einsatzzeit:

von 06:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

10 Mann

 


Nachbarschaftshilfe Hollersbach

Samstag, 30.07.2022


Der zweite Einsatz am Samstag war die Hilfeleistung in der Nachbargemeinde Hollersbach, die durch das Unwetter am Donnerstag schwer getroffen wurde. 

 

Trotz der Einsatzreichen Tage rückten insgesamt 20 Mann der Feuerwehr Bramberg mit 3 Fahrzeugen nach Hollersbach aus. 

 

Die wesentlichen Aufgaben waren Pumparbeiten sowie das entfernen von Schlamm und Holz von den Häusern.

 

Wir möchten uns bei den betroffenen recht herzlich für die sehr gute Verpflegung bedanken.

 

Fahrzeuge:

KLF-A, VF-A, MTF-A

Einsatzzeit:

von 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

20 Mann

 


Hochwasser Mühlbach

Samstag, 30.07.2022


 

Um 01:02 Uhr wurde die Feuerwehr Bramberg mit der Information "Mühlbach läuft über" alarmiert. 

 

Im Mühlbachtal wurden beim schweren Unwetter vom Donnerstag viele Bereiche vom Talweg weggerissen.

 

Diese Schottermassen wurden auf Grund des aufnehmenden Mondes im Bachbett abgelagert. Die neuerlichen Regenfälle brachten wieder viel Schotter deshalb hatte das Wasser im Bereich der Unterführung Bundesstraße nicht mehr Platz und lief Richtung Asphaltstockbahn und Schwimmbad über.

 

Bei diesem Einsatz wurde unsere in Eigenregie gebaute Sandsackfüllanlage zum ersten mal verwendet, welche eine sehr große Erleichterung für unsere Mannschaft ist. 

 

Fahrzeuge:

RLF-A, KLF-A, MTF-A, SSFA

Einsatzzeit:

von 01:02 Uhr bis 06:35 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

31 Mann

 

 


Aufräumen nach starkem Unwetter

Freitag, 29.07.2022


 

Am Tag nach dem schweren Unwetter geht es für die Feuerwehr Bramberg mit dem Aufräumen weiter.  

 

Fahrzeuge:

RLF-A, KLF-A,  MTF-A

Einsatzzeit:

von 08:30 Uhr bis 13:00Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

20 Mann

 

 


Starkes Unwetter

Donnerstag, 28.07.2022 - 21:03 Uhr


 

Am Abend des 28.07.2022 zog eine massive Gewitterfront mit Starkregen über den Oberpinzgau. Aufgrund des starken Niederschlags kam es zu Verklausungen und Vermurungen am Mühlbacher Sonnberg und in weiterer Folge im Ortsgebiet Dorf. 

 

Wieder hat sich gezeigt, dass das Modularsystem des neuen KLF-A sehr praktisch ist. Die Tragkraftspritze wurde durch das Wassersauger-Set ersetzt, womit gleich mit der Reinigung der betroffenen Kellerräume begonnen werden konnte. 

 

Fahrzeuge:

TLF-A, RLF-A, KLF-A, VF-A, MTF-A

Einsatzzeit:

von 21:03 Uhr bis 01:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

40 Mann

Sonstige Kräfte:

Bagger, LKW

 


Schwerer Verkehrsunfall

Donnerstag, 14.07.2022 - 20:49 Uhr


Am Donnerstagabend um kurz vor 21 Uhr wurde die Feuerwehr Bramberg zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Bundesstraße bei Kilometer 7,8 (im Bereich Kläranlage) alarmiert.  Da sich aufgrund der wöchentlichen Übung noch einige Kameraden im Feuerwehrhaus befanden, konnte das erste Auto sofort ausrücken.

 

Zwei PKW waren frontal kollidiert und landeten beide im Straßengraben. Einer der Fahrer konnte durch Ersthelfer bereits aus dem Auto befreit werden. Der zweite musste mittels hydraulischem Rettungsgerät geborgen werden. 

 

Für einen der Beteiligten kam trotz der raschen Befreiung und Versorgung durch den Notarzt des Roten Kreuzes jede Hilfe zu spät. Der Zweite wurde an der Unfallstelle erstversorgt und mit dem Notarzthubschrauber Martin 6 ins Tauernklinikum Zell am See geflogen. 

 

Aufgrund des Unfalles musste die B165 komplett gesperrt werden und die Feuerwehr Bramberg richtete eine örtliche Umleitung ein. 

 

Nach Eintreffen eines Sachverständigen wurde für die Aufnahme des Unfallherganges die Unfallstelle ausgeleuchtet und anschließend konnte mit den umfangreichen Aufräumarbeiten begonnen werden. Die beiden Fahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen per Kran aus dem Straßengraben gehoben und abtransportiert. 

 

Um ca. 00:30 Uhr konnte die Straßensperre aufgehoben werden und die Feuerwehr Bramberg rückte wieder in die Zeugstätte ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Der Einsatz konnte um ca. 01:00 Uhr beendet werden.

 

Ein großer Dank gilt den Ersthelfern, dem Roten Kreuz, dem Team des NAH Martin 6,  der Polizei, sowie den Abschleppunternehmern für die sehr gute Zusammenarbeit.

 

Fahrzeuge:

TLF-A, RLF-A, KLF-A, VF-A, MTF-A

Einsatzzeit:

von 20:49 Uhr bis 01:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

33 Mann

Sonstige Kräfte:

Polizei, Rotes Kreuz, NAH Martin 6, Sachverständiger, Abschleppunternehmen


Gasaustritt

Mittwoch, 13.07.2022 - 11:45 Uhr


Kurz vor Mittag wurde von den Angestellten eines Restaurants der Austritt von Gas im Keller festgestellt. Diese berichteten von Übelkeit und Unwohlsein nach dem Aufenthalt im Lagerraum. Nach der Erstuntersuchung durch das Rote Kreuz konnten sie die Arbeit wieder aufnehmen.

 

Ein Trupp, ausgerüstet mit schwerem Atemschutz, konnte die Stelle des Gasaustritts an der Schankanlage mittels Gasmessgeräts, welches vom Reinhalteverband Oberpinzgau West bereit gestellt wurde, rasch finden und verschließen.

 

Im Anschluss wurde den  Räumlichkeiten mit einem Hochdrucklüfter Frischluft zugeführt und der Einsatz konnte kurze Zeit später beendet werden. 

 

Fahrzeuge:

TLF-A, KLF-A

Einsatzzeit:

von 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

14 Mann

Sonstige Kräfte:

Polizei, Rotes Kreuz


Öleinsatz

Montag, 27.06.2022 - 07:25 Uhr


Am Montagmorgen trat bei einem LKW Hydrauliköl aufgrund einer defekten Lenkleitung der Hinterachse aus. Die Feuerwehr Bramberg band das Öl mittels Bindemittel. Die Feuerwehr konnte kurze Zeit später wieder einrücken.

 

Erstmals hilfreich war das Modularsystem des neuen Kleinlöschfahrzeuges Allrad, bei dem die Tragkraftspritze durch beispielsweise ein Ölwehr-Set ersetzt werden kann.

 

Fahrzeuge:

KLF-A

Einsatzzeit:

von 07:25 Uhr bis 08:00 Uhr

Einsatzleiter:

OBI Manuel Schmiederer

Mannschaftsstärke:

17 Mann

Sonstige Kräfte:

Polizei


Technischer Einsatz

Pfingstsonntag, 05.06.2022 - 15:00 - 19:00 Uhr


Beim Güterweg vom Mühlbacher Sonnberg ins Mühlbachtal hatte sich bei einem Graben, nach den Unwettern vom Vortag, ein Durchflussrohr verklaust. Da der eingesetzte Bagger, auf Grund des rückgestauten Wassers, das Rohr nicht finden konnte, musste das Wasser mit 2 Tauchpumpen abgepumpt werden.

 

Das nachfließende Wasser wurde mit PVC Rohren abgeleitet, so konnte das Rohr freigelegt werden! 

  

Fahrzeuge:

VFA

Einsatzzeit:

von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

3 Mann

Sonstige Kräfte:

Bagger


Tierrettung

Samstag, 28. Mai 2022 - 10:30 Uhr


 

Am Vormittag wurde die Feuerwehr Bramberg telefonisch durch den Landwirt informiert, dass sich ein Jungrind in einem Graben im Mühlbachtal auf ca. 1600m Seehöhe befindet.

Aufgrund der exponierten Lage und des steilen Geländes konnte das Rind nicht durch den Landwirt allein gerettet werden.

 

Kurz darauf fuhren 2 Kameraden zur Einsatzadresse und erkundeten die Lage. Während der Anfahrt wurde BFK Klaus Portenkirchner bereits informiert, dass eventuell ein Hubschrauber zur Rettung des Tieres erforderlich ist. Nach über einer halben Stunde Anfahrtszeit wurde vor Ort beschlossen, dass eine Rettung des Tieres nur mittels Hubschrauber möglich ist.

 

Daraufhin wurde vom Landwirt die Fa. Wucher beauftragt, das Tier zu retten. Gleichzeitig wurden durch den BFK die Genehmigungen bei der BH eingeholt. Zur Unterstützung von Landwirt und Flugunternehmen wurden noch weitere Kameraden alarmiert. Nach der Sedierung durch die Tierärztin konnte das Jungrind aus dem Graben befreit werden.

 

Wir möchten uns seitens der Feuerwehr für die unkomplizierte und gute Zusammenarbeit mit dem Team der Fa. Wucher und unserem BFK Klaus Portenkirchner bedanken.

 

Fahrzeuge:

MTF-A

Einsatzzeit:

von 12:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Einsatzleiter:

OBI Manuel Schmiederer

Mannschaftsstärke:

8 Mann

Sonstige Kräfte:

Hubschrauber Fa. Wucher


LKW-Bergung

Montag, 28. März 2022 - 09:40 Uhr


Im Ortsteil Wenns war ein LKW Hängerzug zu bergen. In gut einer Stunde konnte die Besatzung des VF-A und des RLF-A die Bergung erfolgreich erledigen.

Fahrzeuge:

VF-A, RLF-A

Einsatzzeit:

von 09:40 Uhr bis 10:45 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

8 Mann

Sonstige Kräfte:

-


Verkehrsunfall

Freitag, 18.03.2022 - 19:59 Uhr


Knapp vor 20:00 Uhr ereignete sich kurz vor der Ortsgrenze Neukirchen ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße. Bereits 4 Minuten nach der Alarmierung rückte das erste Fahrzeug der FF Bramberg vollbesetzt zur Unfallstelle aus.

 

Ein PKW war von der Fahrbahn abgeraten und über die Böschung gestürzt. Der Fahrer befand sich bei Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr im Fahrzeug und wurde vom Roten Kreuz betreut. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, leuchtete diese aus, unterstützte beim Verletztentransport und barg das Unfallfahrzeug.

Fahrzeuge:

RLF-A, TLF-A, KLF

Einsatzzeit:

von 19:59 Uhr bis 21:10 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

33 Mann

Sonstige Kräfte:

RK, Polizei, Abschleppunternehmen


PKW-Bergung

Donnerstag, 10. März 2022 - 19:30 Uhr


Am 10.03.2022 um 19.30 Uhr wurde die FF Bramberg telefonisch zu einer PKW Bergung gerufen.

 

Zwei ungarische Urlauberinnen waren auf Grund eines Navigationsfehlers auf dem Forstweg Karalm geraten und in ca. 1200m Seehöhe hängen geblieben. Beim Rückwärtsfahren waren sie schließlich in den Berggraben geraten. Das Fahrzeug wurde ausgeschaufelt und mit der Unimog Seilwinde geborgen.

 

Auf Grund der total vereisten Fahrverhältnisse mussten Ketten angeliefert und angelegt werden, so konnte der PKW unbeschädigt zu Tal gebracht werden und die Damen ihr Quartier in Wenns beziehen.

Fahrzeuge:

VF-A, KLF

Einsatzzeit:

von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

5 Mann

Sonstige Kräfte:

-


Schwerer VU - Höhe Fernheizwerk

Donnerstag, 10. März 2022 - 14:49 Uhr


Am 10.03.2022 um 14.49 Uhr wurde die FF Bramberg zu einem schweren Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen auf der Gerlos Landesstraße gerufen.

 

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren 2 verletzte Personen noch im Fahrzeug, konnten aber gemeinsam mit dem Notarztteam ohne hydraulisches Rettungsgerät befreit werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr durch das Ortsgebiet um und führte umfangreiche Aufräumarbeiten sowie Straßenreinigungsarbeiten durch.

 

Nach einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Fahrzeuge:

RLF-A, TLF-A, KLF

Einsatzzeit:

von 14:49 Uhr bis 16:00 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

27 Mann

Sonstige Kräfte:

Polizei, RK, NEF, 3 Abschleppunternehmen


Brand Holzstapel

Mittwoch, 19. Jänner 2022 - 04:42 Uhr


Um 04:42 Uhr alarmierte die LAWZ zu einem Brand eines Holzstapels in Mühlbach. Fünf Minuten später rückte das erste Fahrzeug vollbesetzt aus. Mittels 2 HD-Rohren konnte die Brandintensität rasch gebrochen werden.

 

Anschließend wurde der betroffene Teil des Holzstapels auseinandergenommen, um die Glutnester ablöschen zu können.

Fahrzeuge:

TLF-A, RLF-A

Einsatzzeit:

von 04:42 Uhr bis 05:30 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

30 Mann

Sonstige Kräfte:

Polizei, RK


Verkehrsunfall

Freitag, 07. Jänner 2022 - 16:57 Uhr


Auf Höhe Autohaus Kirchner ereignete sich ein Verkehrsunfall, wonach 2 PKWs, darunter 1 Elektrofahrzeug kollidierten.

 

Als Erstmaßnahme wurde die Unfallstelle abgesichert. Weitere Aufgaben: Ausleuchten und Reinigen der Unfallstelle, Regeln des Verkehrs, Bergen des E-Autos mit der Unimog-Seilwinde.

Fahrzeuge:

RLF-A, TLF-A, VF-A

Einsatzzeit:

von 16:57 Uhr bis 17:50 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

23 Mann

Sonstige Kräfte:

Polizei


VU PKW gegen LKW

Mitwoch, 05. Jänner 2022 - 11:19 Uhr


Der 2. Einsatz am Vormittag beorderte die FF Bramberg nach Mühlbach, wo ein PKW mit einem LKW kollidiert war. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, säuberte die Straße und entfernte das Auto von der Bundesstraße.

Fahrzeuge:

RLF-A, TLF-A, VF-A

Einsatzzeit:

von 11:19 Uhr bis 11:45 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

27 Mann inkl. Bereitschaft

Sonstige Kräfte:

Polizei, RK


PKW-Bergung

Mittwoch, 05. Jänner 2022 - 08:40 Uhr


Der am Morgen des Mittwoch einsetzende gefrierende Niederschlag mit darauf folgendem Schneefall führte zu erheblicher Fahrbahnglätte. Um 08:40 Uhr wurde über Florian Bramberg still zu einer PKW Bergung im Ortsteil Weichseldorf alarmiert.

 

Die Bergung erfolgt mithilfe der Einbauseilwinde des Unimog.

Fahrzeuge:

RLF-A, VF-A

Einsatzzeit:

von 08:40 Uhr bis 09:15 Uhr

Einsatzleiter:

HBI Andreas Hofer

Mannschaftsstärke:

15 Mann inkl. Bereitschaft

Sonstige Kräfte:

-